Anwendungen

Licht schalten

Zum Schalten von Licht benötigen Sie einen oder mehrere Tastsender sowie einen Schaltempfänger. Pro Lichtkreis, das heißt für jede Adresse, können beliebig viele Sender arbeiten.

Stellen Sie einfach Sender und Empfänger auf die gleiche Adresse ein, zum Beispiel Adresse 1. Am Codierschalter wird Adresse 1 zu 0---- (das können Sie der Planungstabelle nachschauen). Damit ist das Schalten von Licht von beliebig vielen Stellen aus möglich:

Licht schalten mit von zwei Taststellen aus

Mehrere Empfänger auf einer Adresse

Für weit verzweigte Lichtkreise, beispielsweise in einem Treppenhaus, benötigen Sie mehrere Empfänger auf einer Adresse. Ersetzen Sie einfach einen der Schaltempfänger durch einen Schaltempfänger mit Rückmeldung. Er meldet den Zustand der Lampe – Ein oder Aus – zurück und dient zur fortlaufenden Synchronisation der anderen Empfänger. Diese schalten nun immer gleichzeitig. Bei allen weiteren Empfängern werden normale Schaltempfänger verwendet:

Licht schalten mit mehreren parallelen Empfängern

Unabhängig davon können auch hier beliebig viele Tastsender auf demselben Lichtkreis arbeiten. Damit ist das Lichtschalten von mehreren Stellen aus möglich.

Kurz zusammengefasst

Licht schalten: die häufigste und zugleich einfachste Anwendung für den Z-Bus setzen Sie ganz einfach mit einem Tastsender und einem Schaltempfänger um.