So funktioniert's

01
Kompatibel mit allen handelsüblichen Komponenten

Sie können Schalterprogramme, elegante Leuchten, sparsame Leuchtmittel, Heizungsventile, Jalousien etc. aller gängigen Hersteller frei miteinander kombinieren. Ganz nach Ihrem Geschmack!

02
Kabelgebundenes Netzwerk

Schließen Sie alle Komponenten an ein einziges, vieradriges, handelsübliches NYM Kabel an. Ob in Linie, als Stern, oder Baum—die Topologie spielt dabei überhaupt keine Rolle. So sind alle Geräte einfach, sicher, störungsfrei, und mit einer Reichweite von bis zu einem halben Kilometer über den Z-Bus verbunden!

03
Dezentrale Sender und Empfänger

Statten Sie alle Schalter und Sensoren mit Sendern, sowie alle Leuchten und Aktoren mit Empfängern aus. Über eine gemeinsame Adresse stellen Sie eine Verbindung her – dabei ist kein Programmieren notwendig – und schon ist der Z-Bus einsatzbereit, sogar die Gruppenfunktionen.

04
Lokale Automation über das Interface

Komplexere Automationen wie Lichtszenen, logische Verknüpfungen, Zentralsteuerungen, Zeitsteuerungen, Anwesenheitssimulationen, etc. können über das Z-Bus Interface eingerichtet werden.

05
Weltweiter Zugriff über die Cloud

Wenn Sie das Z-Bus Interface mit dem Internet verbinden, erhalten Sie über Z-Bus Home Zugriff auf Ihr Zuhause: jederzeit und von überall aus! Als App oder übers Web. Selbstverständlich nach aktuellstem Stand der Technik gesichert und verschlüsselt.

Das Prinzip

Der Z-Bus ist ein Bussystem zur Gebäudeautomation, ein Smart-Home-System. Mit Sendern werden Sensoren (z.B. Schalter) und mit Empfängern werden Aktoren (z.B. Lampen) angeschlossen. Diese Geräte tauschen über das Busnetzwerk Befehle (z.B. »ein« oder »aus«) und Datentelegramme (z.B. »50% Helligkeit«) aus. Dieses Busnetzwerk ist beim Z-Bus einfach eine extra Bus-Ader in der Stromleitung.

Dezentraler Busbetrieb

Der Betrieb dieser Sender und Empfänger erfolgt völlig dezentral, er benötigt weder Steuerzentrale noch extra Netzteile. Es werden auch keinerlei Programmierkenntnisse benötigt, es genügt, Adressen einzustellen. Ein Sender steuert alle Empfänger der gleichen Adresse, damit lassen sich ganz einfach Gruppenfunktionen wie z.B. Treppenhausbeleuchtungen mit mehreren Lampen und Tastern realisieren.

Dies ermöglicht übersichtliche Planung und spart dadurch ganz erheblich Arbeitsaufwand, Material und damit Geld beim Einbau.

Programmgestützte Automationen

Mehr Flexibilität bietet jedoch das Interface, mit dessen Hilfe Sie programmgestützte Logikverknüpfungen, Zeitsteuerungen, und Automationen in JavaScript erstellen können. Das Interface überwacht dabei permanent den Bus, und führt bei bestimmten Ereignissen eine Aktion, wie z.B. das zeitverzögerte Ausschalten der Treppenhausbeleuchtung nach drei Minuten. Auch der Zugriff mit einer Smartphone-App ist mit dem Interface möglich.

Dies bietet die Freiheit zum Entdecken der grenzenlosen Möglichkeiten der Heimautomation, und spart durch klugen Einsatz auch noch gehörig Energie!

Mehr zur Technik des Z-Bus

Z-Bus Sender
Benutzerfreundlich
Intuitive Verwendung, reibungslose Installation und transparente Planung.
Unschlagbar preiswert
Der Z-Bus ist das kosteneffizienteste Bus-System überhaupt!
Innovativ und leistungsfähig
Moderne Technologie, die wir entwickelt haben, um sich nahtlos in Ihren Alltag einzufügen.
Wirklich einfach
Keine unnötige Komplexität, kein Schnickschnack, keine Programmierung!
Modular und erweiterbar
Erweiterbarkeit zu jeder Zeit, ohne großen Aufwand.
Rundum flexibel
Einmal eingerichtet, lassen sich die Funktionen mit wenigen Handgriffen ändern.